Poison Leihrad - AGB



1. Mindestalter des Mieters

1.1. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen in Begleitung einer erwachsenen Person sein. An Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die nicht in Begleitung einer erwachsenen Person sind, dürfen MTB / Trekkingbikes nur mit schriftlicher Bewilligung der Eltern oder des Vormundes abgegeben werden.

1.2. E-Bikes werden bei uns generell nur an Personen ab 16 Jahren ausgegeben.

2. MTB / Trekkingbike / Kinderbike / E-Bike Übernahme

2.1. Der Mieter übernimmt das Bike in betriebssicherem und sauberem Zustand. Beanstandungen seitens des Mieters müssen dem Vermieter bei der Fahrzeugübergabe gemeldet werden.

2.2. Der Mieter darf das Bike nur in verkehrssicherer Weise unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der Straßenverkehrsordnung, benutzen. Er darf es nicht abseits befestigter Wege und zu keinem anderen als dem bestimmungsgemäßen Gebrauch benutzen.

2.3. Das Bike darf nur vom Mieter gefahren werden.

2.4. Das Bike darf ohne schriftliche Einwilligung des Vermieters nicht bei Wettkämpfen, im gewerblichen Verkehr, für eine Fahrt ins Ausland oder zu rechtswidrigen Zwecken verwendet werden.

 

3. Pflichten des Mieters/Vermieters

3.1. Der Mieter verpflichtet sich, das Bike pfleglich und unter Beachtung der technischen Regeln zu behandeln und nur an einem sicheren Ort im abgeschlossenen Zustand abzustellen. Nach 22:00 Uhr ist das Bike in einem verschlossenen Raum abzustellen.

3.2. Eine Verlängerung des Mietverhältnisses ist nur mit der Zustimmung des Vermieters vor Beendigung des laufenden Mietverhältnisses möglich. Der Vermieter kann ohne Angaben von Gründen die Verlängerung verweigern.

3.3. Der Mieter verpflichtet sich, in der Mietzeit aufgetretene Mängel bei Zurückgabe des Bikes dem Vermieter mitzuteilen.

3.4. Wenn während der Mietzeit ein Defekt am Bike auftritt, der nicht schnell behoben werden kann, hat der Mieter Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug oder auf Rückerstattung des Mietpreises, wenn alle Bikes verliehen sind. Dieses ist ausgeschlossen, wenn der Mieter den Defekt verursacht hat.

3.5. Die Versicherung ist Sache des Mieters. Der Mieter bestätigt mit dem Abschluss des Mietvertrages über eine ausreichende Abdeckung der Risiken zu verfügen, welche die Fahrt mit dem Bike  mit sich bringt.

3.6. Das Benützen und Tragen der entgeldlich zur Verfügung gestellten Leihhelme ist freiwillig und erfolgt auf eigenes Risiko. Die Vermieter lehnt jede Haftung in dieser Sache ab.

3.7. Ohne Lichtanlage darf ein Bike bei Dunkelheit und Dämmerung nicht betrieben werden.

4. Reparatur

4.1. Ein defektes Bike ist immer zum Ausgabe-/Rückgabeort zurückzubringen.

4.2. Wird eine Reparatur notwendig, die durch unsachgemäße Behandlung durch den Mieter entstanden ist oder auf dessen Verschulden beruht, muss dieser hierfür die Kosten übernehmen.

4.3. Bei Verlust oder Beschädigung des E-Bike Schlüssel für Akku und Schloss, wird dieser mit 120€ in Rechnung gestellt.

 

5. Unfall/Diebstahl

5.1. Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen, wenn das Bike in einen Unfall verwickelt wurde oder es durch Diebstahl abhandengekommen ist. Bei einem Unfall hat der Mieter dem Vermieter einen ausführlichen schriftlichen Bericht unter Vorlage einer Skizze vorzulegen. Der Bericht über den Unfall muss insbesondere Namen und Anschrift der beteiligten Personen und etwaigen Zeugen sowie die amtlichen Kennzeichen der etwaigen beteiligten Fahrzeuge enthalten.

5.2. Bei Diebstahl muss der Mieter unverzüglich eine Anzeige bei der Polizei erstatten. Dem Vermieter ist die Polizeidienststelle und die Diebstahlnummer mitzuteilen. Den entstandenen Schaden trägt der Mieter. Es wird der Zeitwert des Bikes berechnet.

 

 

6. Haftung

6.1. Der Vermieter haftet nur bei grober Fahrlässigkeit.

6.2. Der Mieter hat das Bike in demselben Zustand zurückzubringen, in dem er es übernommen hat.

6.3. Der Mieter haftet für die schuldhafte Beschädigung des Bikes und für Verletzungen seiner vertraglichen Pflichten. Er hat dann auch die Schadennebenkosten zu ersetzen.

6.4. Soweit ein Dritter dem Vermieter die Schäden ersetzt, wird der Mieter von seiner Ersatzpflicht befreit.

7. Rückgabe des MTB / Trekkingbike / Kinderbike / E-Bike 

7.1. Der Mieter hat das Bike spätestens am Ende der vereinbarten Mietzeit dem Vermieter am Ausgabeort zurückzugeben.

7.2. Eine Verlängerung der Mietzeit bedarf der Einwilligung des Vermieters vor Ablauf der Mietzeit.

7.3. Wird das Bike nicht rechtzeitig zurückgegeben, hat der Mieter dem Vermieter mit jedem angefangenen Tag den Tagesmietzins zu zahlen und gegebenenfalls einen darüber hinaus gehenden Schaden zu ersetzen.

7.4. Der Vermieter ist berechtigt, innerhalb von 3 Werktagen nach Rückgabe des Bikes aufgetretene Mängel, für die der Mieter haftbar ist, ihm gegenüber zu beanstanden. 

 

 

8. Abschließendes

8.1. Der Mietpreis ist bei Übergabe des Mietgegenstandes oder im Vorfeld zu zahlen.

8.2. Bei Rücktritt des Mieters von der uns bestätigten Buchung sind nachfolgende Anteile der Gesamtverleihgebühr von diesem zu zahlen: Bis 7 Tage vor Verleihbeginn 10%, bis 2 Tage vorher 20% und innerhalb 2 Tagen vorher 50%

 

8.3. Weitere Nebenabreden sind nicht geschlossen worden, Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der  Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.

8.4. Sollten einzelne der Vertragsbestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.